Die leichte Kunst, von ultraschnell bis zeitlos zu kochen

Neue Köstlichkeiten vom Autor von "Kochen (fast) ohne Rezept"“und "Gerlachs Alphabet der feinen Küche", den Kult-Kolumnen aus dem SZ-Magazin Zeitmangel ist vielfach die Entschuldigung für Fastfood oder Convenience-Produkte. Doch auch mit geringem Aufwand kann man ganz entspannt hochwertige und gesunde Gerichte für den Alltag ebenso wie für besondere Anlässe kochen. In seinem neuen Kochbuch "Kochen (fast) ohne Zeit" zeigt der Münchner Gourmetkoch Hans Gerlach, wie man mit intelligenter Küchenorganisation Zeit spart und zugleich den Genuss fördert. Dabei helfen geschickt gewählte Zutaten und der selektive Einsatz von Halbfertigprodukten genauso wie gute Organisation und elegante Zubereitungsmethoden. So gelingt schnelles Kochen ohne Hektik ganz besonders auch im Familienalltag.

Kochen ist aber nicht nur eine Frage von Schnelligkeit. Je bewusster man die Küchenpraxis wahrnimmt, umso eher entsteht ein Flow, ein reibungsloser Arbeitsfluss. Wenn man völlig in den gerade ausgeführten Tätigkeiten aufgeht, wandelt sich Kochen in aktives Gestalten, achtsames Zubereiten und gelassenes Warten. Für denjenigen, der dem Braten beim Schmoren im Ofen zusieht und das Tai-Chi des Spiegeleis entdeckt, dehnt sich die Zeit im Hier und Jetzt sogar scheinbar aus. Und wer im Sinne von „Depse diem – Knete den Tag“ andächtig Hefeteig bearbeitet, macht die rhythmischen Bewegungen zu einem sinnlichen, glückfördernden Mantra.

Der Folgeband zu "Kochen (fast) ohne Rezept" enthält fast einhundert zeitlos köstliche Rezepte und stimmungsvolle Fotos von Barbara Bonisolli.

„Nach der unterhaltsamen und lehrreichen Lektüre von "Kochen fast ohne Rezept"’ werden Sie auf alle Fälle wissen, wie Sie das perfekte Steak oder ein wunderbar cremiges Risotto zubereiten.“ cosmopolitan.de über „Kochen (fast) ohne Rezept“ „Gerlachs Kochbuch reizt nicht nur zum Nachmachen, sondern liest sich auch äußerst spannend und vergnüglich. (...) So viel Erkenntnis war selten. Die Rezepte verlocken auch. Ergibt zusammen: Das interessanteste Kochbuch seit langem. Westfalenpost über "Kochen (fast) ohne Rezept". Eines der besten Kochbücher seit langem. Und die Fotos sind sowieso selten schön.“Der Standard über "Kochen (fast) ohne Rezept". Hans Gerlach: Kochen (fast) ohne Zeit Die schnellste Nudel, das beste Brot und wie sich der Braten selber schmort. Mit Fotos von Barbara Bonisolli, 192 Seiten, ca. 100 farbige Abbildungen, ISBN: 978-3-442-39139-4, 19,95 [D] | 20,60 [A] | CHF 34,90 (UVP). Mosaik bei Goldmann

(24.01.2010 - 3894 mal aufgerufen)

Bücher/CDs

NGG lehnt längere Arbeitszeiten im Hamburger Gastgewerbe ab [... mehr lesen]

WineLounge Andronaco HafenCity - After-Work Event am 28.09.2017 [... mehr lesen]

Ich grill’ mir eine Pizza: Neue Ideen für die kulinarische Abwechslung [... mehr lesen]

Sommerzeit ist Biergartenzeit - Rechtliche Gastro-Tipps [... mehr lesen]

1.10. - Tag des Kaffees - Wie den Kaffee genießen? [... mehr lesen]

Bei Verlobung: Mord! DinnerKrimi in 4 Gängen am 6.10.2017 [... mehr lesen]

Der Teufel der Rennbahn - Episode VI der Chronik am 7. November 2017 [... mehr lesen]


« ZURÜCK »

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet.

 

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Lokal-Anzeiger - News aus Hamburg und Umgebung
Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
facebook - Lokal-Anzeiger